Sieben Schritte für den erfolgreichen Start mit Microsoft Azure

Cloud Webinar

Geringere Kosten, der mehr strategische Einsatz Ihrer IT und klare Wettbewerbsvorteile: Das verspricht der Einsatz der Cloud. Und nicht nur das: Wer Applikationen und Daten in Microsoft Azure auslagert, profitiert von einem geringeren Risiko, schnellerer Umsetzung und besseren Geschäftsprozessen. Wie sich das erreichen lässt, beschreibt unser Whitepaper „Accelerating Your Azure Journey“.

Von der Planung und Budgetierung bis hin zur besten IT-Sicherheitsstrategie – wir zeigen Ihnen sieben bewährte Schritte, mit denen Sie die Vorteile von Azure nutzen, zugleich aber Ihren Fokus auf Ihrem Kerngeschäft behalten können.

Starten Sie niemals mit einer produktiven Applikation

Microsoft hat Azure als Cloudcomputing-Plattform entwickelt, mit der Sie Applikationen und Services in einem globalen Netzwerk von Microsoft-Rechenzentren bauen, ausrollen und verwalten können. Azure besteht aus einer wachsenden Sammlung von integrierten Diensten, darunter Identitätsmanagement, Analytics, Rechenleistung, Datenbanken, mobile Applikationen, Speicher und Web-Anwendungen.

Azure ist sehr leistungsfähig, aber auch sehr umfangreich. Darum ist es wichtig, dass Sie sich genügend Zeit nehmen, um damit vertraut zu werden.

Darum sollten Sie Ihre Reise in die Welt von Azure nie mit einer produktiven Applikation starten. Verlegen Sie darum zunächst eine Anwendung in die Cloud, die nicht kritisch ist und deren Ausfall Sie tolerieren können. Das gibt Ihnen die Gelegenheit, auf Probleme mit schrittweisen kleinen Änderungen zu reagieren.

Zu Beginn sollten Sie also Ihre Applikationen in eine Rangfolge bringen – je nachdem, welchen Einfluss diese auf Ihren Geschäftserfolg haben. Die meisten Cloud-Einsteiger werden mit Dev/Test- Applikationen beginnen, so dass mögliche Probleme kaum spürbare Auswirkungen haben.

Beachten Sie alle Unternehmensvorgaben und die Compliance

Die Regulierung schwankt von Sektor zu Sektor. Machen Sie sich also mit den Datensicherheits-Anforderungen vertraut, die in Ihrem Markt gelten. Sie werden dabei feststellen: Heute ist es möglich, die meisten Applikationen in die Cloud zu verlagern, ohne dabei Vorgaben zu verletzen.

Azure verfügt inzwischen über zahlreiche nationale und internationale Zertifizierungen, darunter ISO, HIPAA, FedRAMP. Dadurch wird die Compliance noch einfacher. Besuchen Sie das Azure Trust Center, um mehr Einzelheiten zu erfahren.

Legen Sie Ihre Cloud-Ziele fest

Zu Beginn sollten Sie intensiv darüber nachdenken, was Sie durch den Übergang in die Cloud erreichen wollen und was die Cloud Ihnen bieten kann. Manche Leute denken, Azure sei einfach „Microsoft in der Cloud“ oder dass AD, Azure und AAD ja alle von Microsoft stammen und darum wohl auch problemlos zusammenarbeiten müssen. Diese Leute müssen ein zweites Mal nachdenken.

Denn die Cloud läuft nicht von alleine. Es stimmt, dass AD, Azure und AAD alle von Microsoft stammen – aber sie arbeiten nicht wie von Zauberhand ganz von selbst reibungslos zusammen. Sie müssen selbst entscheiden, wie alles zusammenarbeiten soll, und danach alle Komponenten korrekt aufsetzen. Das ist beim ersten Mal gar nicht so einfach. Es gibt Tricks und Fallen, die man nur durch praktische Erfahrung mit Azure kennen lernen kann.

In unserem Whitepaper zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre maßgeschneiderte Implementierung durchführen können. Themen sind unter anderem:

  • wie Sie Ihre Ziele festlegen können
  • wie Sie Kosteneinsparungen berechnen können
  • wie Sie eine Identitätsstrategie in der Cloud festlegen können
  • wie Sie Ihre Cloud-Umgebung absichern können

Das Whitepaper hilft Ihnen dabei, Ihre IT-Umgebung erfolgreich in Microsoft Azure zu bringen. Zu den Aufgaben, mit denen Sie sich dabei beschäftigen müssen, gehören unter anderem:

  • Architekturdesign
  • Backup-Konfiguration und -Monitoring
  • Datenbankadministration
  • Management der Firewall-Regeln
  • Konfiguration und Kontrolle des Load Balancers
  • Netzwerkmanagement
  • Konfiguration und Patchen des Betriebssystems
  • Sicherheit
  • Problembehebung
  • Kontrolle der Virtuellen Maschine

Verfügen Sie in Ihrem Unternehmen über alle erforderlichen Ressourcen, um diese Aufgaben zu bewältigen? Oder wäre es nicht besser, diese komplexen und fehleranfälligen Aufgaben einen Spezialisten zu überlassen, der sich schon jahrelang mit der Cloud beschäftigt? Insbesondere wenn Sie das erste Mal mit Azure arbeiten, sollten Sie sich Unterstützung holen.

Erfahren Sie mehr dazu in unserem Whitepaper: „Accelerating Your Azure Journey“.

Rackspace Microsoft Managed Azure bietet Ihnen die beste Mischung aus Technologie, Automatisierung und hoch qualifizierten Spezialisten. Hunderte von Microsoft-zertifizierten Rackspace-Experten sorgen für eine optimale Cloud-Architektur sowie einen sicheren und reibungslosen Betrieb – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr.

Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie uns!

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here